Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lennart Schilgen: „Verklärungsbedarf“ (das neue Programm!)

Mai 17 @ 20:00 - 22:15

Lennart Schilgen – Verklärungsbedarf
Lieder vom Schwarzmalen & Schönfärben

Lennart Schilgen sieht Verklärungsbedarf. In seinem neuen Programm dichtet und singt er gegen eine unzureichende Wirklichkeit an. Dabei schafft er es nicht nur, Probleme auszublenden, er hilft auch anderen dabei, sich in schwierigen Situationen in die Tasche zu lügen: Es gibt Partylieder für Leute, die nicht gerne auf Partys gehen. Trennungslieder für Leute, die sich nicht gerne trennen. Und Publikumsbeteilung für Leute, die sich nicht gerne an Dingen beteiligen.
Mit „Funken schlagender Sprachkunst“ (AZ) und hintergründiger, leichtfüßiger Komik erzählt er Geschichten von Anti-Helden, die so nah am Leben sind, dass man ihm gerne jedes Wort glaubt – mitunter hoffend, es möge sich nicht wirklich alles so zugetragen haben. Inzwischen hat ihm das schon etliche Kleinkunstpreise eingebracht, zuletzt den renommierten ‚Prix Pantheon‘. Natürlich weiß er, dass solche Preise nichts über die Qualität aussagen müssen. Aber wenn er sie selbst gewinnt, kann er da erstaunlich gut drüber hinwegsehen.

Vita
Lennart Schilgen wurde 1988 in Berlin geboren, bekam frühzeitig klassischen Klavierunterricht und brachte sich später selber das Gitarrespielen bei. Bereits zu Schulzeiten begann er damit, eigene
Lieder zu schreiben und damit aufzutreten – anfangs nur mit Band, seit 2012 auch als Solo- Künstler. 2011 war er Teilnehmer der Celler Schule, seit 2013 gehört er der Liedermacher-Schule
SAGO an. 2015 hatte sein Soloprogramm „Engelszungenbrecher“ Premiere im Berliner Zebrano- Theater. Daneben ist er Sänger, Gitarrist, Pianist, sowie hauptsächlicher Texter und Komponist der
Rock’n’Roll-Kabarett Gruppe „Tonträger“, mit der er ebenfalls tourt, regelmäßig in der Bar jeder Vernunft in Berlin auftritt und unter anderem die St. Ingberter Pfanne 2017 gewonnen hat.

www.lennartschilgen.de

Die Karten gibt es im Vorverkauf für 12,- € in den bekannten Vorverkaufsstellen Töpferei Dannhus (Celle, Schuhstr.)
und in Winsen: Pusteblume, Rumpelstilzchen, Keramikstudio Köhler, Tourist-Info und im Café nebenan.
Kartenvorbestellungen auch unter Tel. 05143 – 1806 (Schleisieck) oder per Mail über nebenan@schleisieck.de.
An der Abendkasse: 14,- €
Einlass ab 19:00 Uhr

Details

Datum:
Mai 17
Zeit:
20:00 - 22:15

Veranstalter

Kulturcafé nebenan
Telefon:
05143 1806
E-Mail:
nebenan@schleisieck.de
Website:
www.nebenan-winsen.de

Veranstaltungsort

Kulturcafé nebenan
Küsterdamm 9
Winsen, Niedersachsen 29308 Deutschland
+ Google Karte
Website:
www.nebenan-winsen.de