Corona-Infos

Der Café-Betrieb wird ab Sonntag (17. Mai 2020) wieder aufgenommen

  1. Ab Sonntag, 17.05.2020 gelten wieder die normalen Öffnungszeiten, d.h. das Café ist geöffnet
    sonntags bis freitags jeweils von 15:00 bis 18:00 Uhr.
  2. Die Tische und Stühle werden so aufgestellt, dass die Gäste nur mit mindestens 1,50m Abstand zum Nachbartisch daran sitzen können. Im Außenbereich ist die Einhaltung der Mindestabstände unproblematisch. Das Personal achtet darauf, dass sich nicht mehr Personen im Gastraum aufhalten, als Plätze zur Verfügung stehen.
  3. Die Gäste sind angehalten beim Betreten und Verlassen des Gastraums sowie beim Aufsuchen der Sanitäranlagen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Am Tisch muss kein Mund-Nasen-Bedeckung gestragen werden.
  4. Die gültigen Abstandsregeln sind einzuhalten. Wo immer möglich ist ein Abstand von 1,50 m zu anderen Personen einzuhalten.
  5. Die Sanitäranlagen dürfen jeweils nur von einer Person betreten werden.
  6. Am Eingang sowie in den Sanitäranlagen werden Desinfektionsmittelspender aufgestellt
  7. Speisekarten werden durch Aushang am Eingang zur Verfügung gestellt, Zucker und Milch werden in Portionspackungen angeboten
  8. Das Servicepersonal trägt beim Bedienen im Gastraum Mund-Nasen-Schutz.
  9. Die Namen und Telefonnummern der Gäste werden zur Nachverfolgbarkeit vom Servicepersonal notiert. Entsprechende Notizen werden abgeheftet und nach 4 Wochen vernichtet.
  10. Alle Speisen und Getränke werden auf Tabletts serviert. Es steht dem Gast frei zu entscheiden, ob das Personal die Speisen auf den Tisch stellen soll oder ob die Waren auf einem Beistelltisch in der Nähe der Gäste abgestellt werden sollen.
  11. Die aktuell gültigen Kontaktbeschränkungen sind einzuhalten, d.h. Zur Zeit dürfen an einem Tisch nur Personen aus maximal zwei verschiedenen Haushalten sitzen.

Unterstützung für Künstler. Spendenaufruf des Café nebenan

Liebe Freunde und Gäste des Cafés „nebenan“, nun ist unser schönes Café Corona-bedingt schon seit einigen Wochen verwaist und leer. Wann und unter welchen Bedingungen wir wieder öffnen können, ist zurzeit noch völlig ungeklärt. Wir vermissen Sie alle sehr und zehren momentan von den Erinnerungen an die wunderbaren Veranstaltungen im „nebenan“. Unsere Gedanken sind vor allem auch bei den Künstlerinnen und Künstlern, die uns so viel Freude und Vergnügen gebracht haben. Viele von ihnen geraten in dieser Zeit in große Existenznöte, da sie ja mit diesen Auftritten ihren Lebensunterhalt bestreiten.  Angeregt durch treue Gäste, die bereits bezahlte Eintrittskarten nicht erstattet haben wollten, sondern diese gespendet haben, haben wir uns zu einem Spendenaufruf an alle Gäste und Freunde unseres Cafés entschlossen. Mit Ihren Spenden wollen wir die Künstler unterstützen, die uns allen im „nebenan“ ans Herz gewachsen sind.

Spenden sind möglich auf das Konto
des Kirchenkreises Celle bei der Sparkasse Celle-Gifhorn
IBAN DE02 2575 0001 0000 0024 10
mit dem Verwendungszweck „Café nebenan – Hilfe für Künstler“ Wir danken Ihnen sehr, wenn Sie sich daran beteiligen. Auf ein Wiedersehen freuen wir uns sehr, bleiben Sie bis dahin gesund

Ilse und Hartmut Schleisieck